Sonntag, 21. Februar 2010

Einmal Hooter's und zurück..

Was passiert, wenn man mit zwei Jungs in der Nähe von Alt-Sachsenhausen unterwegs ist und einen Kaffee trinken will? Richtig, man landet im "Hooter's".
Kaum zur Tür rein, wird man kreischend willkommen geheißen, so richtig schön amerikanisch oberflächlich freundlich. Fein. Und schon kommt die übergeschminkte, junge Kellnerin an den Tisch "Hallo, ich heiße Anna" und damit man sich den Namen auch merken kann, wird der mit Herzchen auf einem Zettel vermerkt. Gekleidet ist die junge Dame, wie man's sich vorstellt, knappe, knallorangene Shorts, die eher Unterhosen gleichen und kurzem Top. Ich werde mich jetzt nicht lange darüber auslassen, wie billig, sexistisch und erniedrigend ich es finde, dass die Kellnerinnen quasi ihre Körper verkaufen, ihr könnt es euch in etwa vorstellen..
Trotzdem muss man sagen, es war mal interessant, in den Ladne zu gehen, er war auch recht gut besucht. Als Lokal für ein erstes Date jedoch recht ungeignet. Erstaunlich: Ziemlich viele Familien haben sich zum Mittagessen eingefunden. Na, wenn das mal nicht Papas Idee war..

Keine Kommentare: