Sonntag, 28. Februar 2010

Performance Hotel

Die Schwaben sind ja nicht grade das sympathischste Völklein (Max Herre möge mir verzeihen, meine Familie sind alle Badener, deswegen muss ich das sagen und überhaupt: es ist halt so), von daher verwundert es nicht, dass es ausgerechnet ein Koreaner war, der dieses abgefahrene Performance Hotel in Stuttgart eröffnet hat.
Übernachtungen entweder 3€ im Schlafsack, auf einer Liege 8€ und auch die Matratze mit 10€ ist leicht erschwinglich. Der Clou der Sache ist: jeder, der eine Performance bietet, ganz gleich, welcher Art, darf umsonst übernachten.
Leider gibt's das ganze nur noch bis zum Sommer, dann wir das Gebäude abgerissen. Wenn das mal nicht ein Grund ist, sich baldigst nach Stuttgart zu wagen!
Homepage
Wo? Hier!

Quelle: Kultur Spiegel März 2010

Keine Kommentare: