Sonntag, 28. August 2011

Misol-Ha und Agua Azul


Die zweite Tour brachte mich zu zwei spektakulären Wasserfällen.

Zuerst fuhren wir zu Misol-Ha, ungefähr 30 Kilometer entfernt. Es handelte sich hirbei um einen einzelnen Wasserfall, der aus etwa 30 Metern Höhe in einen kleinen See fällt, in dem man rein theoretisch auch schwimmen kann. Ein schmaler Weg führt hinter den Wasserfall.

Länger blieben wir dann bei Agua Azul, dem blauen Wasser. Da es am Vorabend und am gleichen Tag geregnet hat, war das Wasser leider schlammbraun. Dennoch ein spektakuläres Ereignis: Agua Azul ist nicht ein einzelner Wasserfall, sondern ganz, ganz viele. Seitlich kann man Treppen und Pfade erklimmen, die einem immer mehr Wasserfälle offenbaren. Die sind zwar alle eher klein, aber dafür wirklich unzählige davon.
Dort habe ich übrigens bemerkt, wie Klein selbst Mexiko ist: in San Cristóbal hatte ich direkt nach der Ankunft zwei Mädchen aus der Nähe von D.F., also Mexico City, kennen gelernt, sie dann aber aus den Augen verloren, weil ich mein Portmonnaie im Hostel vergessen hatte und sie dann weg waren. Wie’s der Zufall so will, traf ich eine der beiden dort wieder!
Ein nasser, aber netter Ausflug, der jedem zu empfehlen ist.




Keine Kommentare: