Montag, 4. Juni 2012

Hülya-Platz, Bockenheim

Am 29. Mai 1993 kamen bei dem sogenannten "Brandanschlag von Solingen" im nordrhein-westfälischem Städtchen Solingen fünf Menschen ums Leben, unter ihnen die neunjährige Hülya Genç. Die Tatmotive waren rechtsextremer Natur. Um an das Schicksal dieses Mädchens und ihrer Familie zu erinnern, wurde im Jahre 1998 der kleine Platz in Bockenheim, situiert direkt an der Friesengasse, am Ende der Leipziger Straße, in Hülya-Platz umbenannt. Ein kleiner Bruder des Hammering Man, der eigentlich in XXL-Format an der Messe zu sehen ist, haut mit seinem Hammer hier auf ein Hakenkreuz. Leider ist der kleine Hammering Man schon mehrfach dem Vandalismus zum Opfer gefallen.





Keine Kommentare: