Freitag, 13. Juli 2012

Solidaritätskundgebung für die Mineros in Spanien

Heute fand ab 17:00 Uhr vor dem Spanischen Konsulat am Nibelungenplatz eine Soliaktion für die Bergarbeiter, die aufgrund von absurd hohen Kürzungen im Zuge der Sparmaßnahmen unter der Regierung Rajoys einen wochenlangen Protestmarsch von Asturien nach Madrid gegangen waren und dort zusammen mit anderen Solidarischen aggressiv von der Guardia Civil empfangen wurden, statt. Es kamen gut 50 Menschen trotz des schlechten Wetters zusammen, es gab einige "Transpis" und Redebeiträge, ein Brief eines der Kumpel wurde verlesen und dann war's das auch schon wieder. Am lustigsten war der kurze Beitrag eines ehemaligen deutschen Bergarbeiters, alt und zottelig in der Erscheinung, der lapidar meinte: "Gestern war es die Hand, heute die Faust und morgen das Dynamit!"
Die Universallösung für alle Probleme.





Keine Kommentare: