Freitag, 7. September 2012

"GEMA kacken" - Kulturtanzdemo

Geht's euch so wie mir? Alles tut weh, allen voran die Füße, komplett dehydriert, ausgepowert und aufgedreht zugleich und vor allem: glücklich? Dann wart ihr heute bestimmt auch auf der Kulturtanzdemo, die satte 4,5 Stunden lang ging.

Der offizielle Start war heute, dem 06. September, um 18 Uhr an der Hauptwache. Etwas erstaunt darüber, dass da nur ein Wagen stand, wartete ich skeptisch ab. Der Platz füllte sich schnell mit (hauptsächlich jüngeren) Demonstrierfreudigen, von denen viele Plakate mit den inzwischen allbekannten Imperativ-Varianten von "Geh mal.." kreirt hatten. Um 18:20 wurden eine knappe halbe Stunde lang verschiedene Reden vom Monza-Wagen gehalten, darunter von den bekannten DJs Julian Smith und Dr. Motto, der extra aus Berlin angereist war, von Sprechern der neu gegründeten Initative "Clubs am Main" und auch vom Inhaber der Batschkapp Ralf Scheffler, der darauf hinwies, dass die Ursprünge der GEMA auf Goebbels zurückzuführen sind. Nachdem die Punkte, die hoffentlich jedem geläufig sind wie Clubsterben, ungerechte Umverteilung des Geldes etc., erörtert wurden, fing der spaßige Teil der Demo an. 
Aus der Großen Eschenheimer Straße kamen zahlreiche Wagen von der Batschkapp, der Bar99 und vielen weiteren Bars und Clubs, angefahren, die sich der Monza-Karre anschlossen. Musikalisch gab es für die immer größer werdende Menge alles querbeet, Rock, Reggae und vor allem Electro. Die Route führte im Schneckentempo über den Roßmarkt zum Hirschgraben, die ganze Berliner entlang auf die Kurt-Schumacher und dann sogar Dribbdebach! über die Alte Brücke am Sachsenhäuser Ufer entlang zurück über den Willy-Brandt-Platz zum Roßmarkt, auf dem der Zug gegen 22:00 Uhr abends ankam. Dazwischen gab es Party non-stop, war wirklich eine tolle Stimmung und, wie Dr. Motte später durchsagte, zeitweise bis zu 8000 Teilnehmer dabei! Auf dem Roßmarkt spielen alle Veranstalter ein letztes Set, bis gegen 22:30 die Demo zu Ende war. Ingesamt: alle erledigt, alle glücklich und hoffentlich bringt es auch was, da zeitgleich in allen großen deutschen Städten die gleiche Kulturtanzdemo gegen die GEMA stattfand. Lassen wir uns überraschen.
Danke, Dr. Motte. Überragend!




Julian Smith im Interview

Menschenmassen soweit das Auge reicht


Julian Smith und Klaus von Clubs am Main


Dr. Motte




Die anderen Wagen rollen an


Da sind gleich zwei sauer


Motte heizt die Leute an








Keine Kommentare: