Dienstag, 23. April 2013

Día de Sant Jordi

Am 23. April wird in Katalonien traditionell der Tag des Heiligen Sant Jordi (San Jorge) gefeiert, der der Legende nach einen Drachen erschlug. Aus dem Blut des Drachens entsprang eine Blume, die Sant Jordi der Prinzessin gab - deswegen bekommen an diesem Tage die Frauen eine Rose. Gedenkend an Shakespeare, der am 23. April verstarb und Cervantes, verstorben am 22. April, wird den Männern am Día de Sant Jordi ein Buch geschenkt. 
Zu diesem Anlass finden sich im Zentrum teilweise auf engstem Raume unzählige Rosenstände, manchmal behilfsmäßig auf Unterlagen wie Bügelbretter aufgestellt, und auf der Hauptstraße Barcelonas, den Ramblas, quetschen sich die Menschen an hunderten Bücherständen vorbei. Herausforderung für denjenigen, der Barcelona an dem Tag besuchen sollte: versucht mal, ein Buch auf Deutsch zu finden. Man erntet viele mitleidige Blicke.


 


Gewusst wie


Gedrängel





Die Politik ist niemals fern

Im Angebot First wie Second Hand-Bücher

Daniel Brühl wurde übersetzt


Wo die Katalanen sind sind die Basken nicht fern

Hilfe!!

Originell: Auf dem Plaça Reial konnte man Bücher ohne Geld erstehen, auch wenn die Aufgaben manchmal ziemlich teuer waren...:





Keine Kommentare: