Mittwoch, 26. Juni 2013

Das Manolya schließt



Einige werden es schon auf Facebook gelesen oder den Aushang am Laden bemerkt haben: das Manolya in der Habsburger Ecke Sandweg schließt. Letzter Abend wird nach 21 Jahren Samstag, der 13. Juli sein. Grund hierfür ist mein geliebtes Schlagwort, die Gentrifizierung Frankfurts. Die Mietanhebung ist so astronomisch, dass sie auch für Bornheim nicht gerechtfertigt ist. "Gentrifizierung – welchem Frankfurter Bürger ist der Begriff noch ein Fremdwort? Bornheim gehört in unserer Stadt zu einem der davon am meisten betroffenen Stadtteile. Der ein oder andere ahnt schon worauf wir hinauswollen… unser Boot wurde gekapert, die Segel werden eingefahren, kurz: wir machen zu.", steht auf Facebook. 

Mit aller Ruhe suchen wir bald nach einem neuen Standort.

Da der Facebooktext von mir stammt, werdet ihr hier an dieser Stelle bei Neuigkeiten informiert. Alternativ könnt ihr dies in FB erfahren oder euch in die Mailingliste eintragen (mir einfach keine kurze E-Mail schicken).

Schade um eine weitere Traditionskneipe, die die Pforten (vorerst) schliessen muss. Bald ist die Gastro- und Clublandschaft Frankfurts vollständig in der Hand von Hans Romanovs, Ardi Goldmans und Mo Rahimis und Sadi Sanlavs. Horrorvorstellung!

Keine Kommentare: