Samstag, 21. September 2013

TuCa im Exil

Das neue TuCa musste sich einen Platz auf dem Campus Westend suchen - gefunden wurde der im verhassten PEG-Gebäude. Dort wurde eine Teeküche im ersten Stock "besetzt", ein kalter Raum ohne Tür, der im Vergleich zum alten TuCa nicht dazu einlädt, länger dort zu bleiben. Wenn man die Bilder im Vergleich betrachtet, wird wieder deutlich, wie wichtig es ist, dass die Uni-Leitung diesbezüglich auf die Studenten zukommt. Selbstverwaltete Räume, die Platz für politische Debatten, Selbstorganisation und natürlich auch Lernen machen, sind elementar für ein Studium, das nicht nur auf Credit Points ausgelegt ist.









Keine Kommentare: