Dienstag, 17. Dezember 2013

Brot und seine Freunde

Am Kornmarkt 5 (Hauptwache)
Öffnungszeiten: Mo-Fr 7:30-21:00, Sa 8:00-18:00, So 10:00-17:00 Uhr
Homepage


Den Namen des Ladens finde ich persönlich etwas merkwürdig, aber trotzdem ist Brot und seine Freunde ein wirklich nettes kleines Café. Direkt neben Theplacetobe gelegen habe ich es bisher noch nie besucht, da ich immer im Place oder Souper landete. Ein Fehler! Wie der Laden über sich selbst aussagt, haben sie die Stulle zwar nicht neu erfunden, aber trotzdem ein bißchen schmackhafter gemacht. Zwischen zwei schönen Scheiben Bauernbrot kann man zwischen verschiedenen Belägen wählen - in meinem Fall Chèvre, französischer Ziegenkäse, der von Salatblättern und Tomaten begleitet wird. Die freundliche Bedienung, die übrigens Prodigy laufen hat (passt gar nicht, ist deswegen aber um so sympathischer!) toastet das Sandwich und berät mich bei der Getränkeauswahl. Also gibt es einen ChariTea mit Mate-Geschmack, bei dem man für die Umwelt was Gutes tut und indirekt an karitative Einrichtungen spendet - juhu. Da kann es auch mal etwas teurer sein (3,20 €), ist ja bald Weihnachten. Das Brot selbst schmeckt wirklich ordentlich und ist auch ganz schön groß, kommt allerdings nicht an die Kleine Anna ran (aber seien wir ehrlich, das wird auch so schnell kein anderes Brot). "Richtiges", also unbelegtes Brot am Stück, gibt es hier auch zum mitnehmen, außerdem eine anschauliche Auswahl an verschiedenen Kuchen. Schade allerdings, dass man drinnen lediglich auf der niedrigen Fensterbank sitzen kann und es richtige Tische und Stühle nur draußen gibt. Als Schüler und Student bekommt man übrigens 20 Prozent Rabatt und deswegen kostet die Stulle nur 3,56 €.

Fazit: Netter Laden, nette Bedienung, im Sommer auch gerne draußen oder eben zum Mitnehmen aber doch etwas unbequem, dass man drinnen nicht sitzen kann. Egal, es gibt viele Varianten, die gut schmecken - nur halt nicht so ausgefallen wie bei der Anna.





Keine Kommentare: